2. Herrenmannschaft Tischtennis

Unglückliches Ende der Saison

Am vergangenen Montag war der TSV Heideck zu Gast in der Jahnstraße, was zuerst als einseitiges Spiel betrachtet wurde, hat sich am Ende als wahrhaftiger Krimi entpuppt. Schon bei den Anfangsdoppeln wurde es in zwei der drei Spiele erst durch den fünften Satz entschieden, wobei nur Stadler/Alt einen Punkt auf Seiten des TVE gewannen. Im ersten Durchgang ging es in den sechs Einzeln bei drei Spielen bis in den fünften Satz. Stadler, Azazi und Alt konnten sich ihre Ziele durch den Punktgewinn erfüllen. Im zweiten Durchgang kam die Stärke des Gegners zum Vorschein. Einzig und allein Werner konnte den letzten Punkt für den TVE gewinnen. Nach einer Spielzeit von über drei Stunden unterlag die Heimmannschaft mit 9:5.

Am gestrigen Freitagabend fuhr die ersatzgeschwächte TVE Truppe zum letzten Saisonspiel nach Meckenhausen. Das Kellerduell des Letzten gegen den Vorletzten versprach wie üblich viel Schweiß und Nerv. Doch leider entpuppte sich das Spiel als Flop. Das Doppel mit Werner und Alt fuhr einen Punkt ein. In der ersten Einzelrunde konnte nur Werner einen weiteren Zähler erkämpfen. Im zweiten Durchgang waren schließlich Azazi und Alt erfolgreich. Am Ende gewann der TSV Meckenhausen klar und deutlich mit 9:4.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.