Hauptverein

Nachruf Emil Dieter Baier

Am 12. November 2021 musste der TV 23 Eckersmühlen eine traurige Nachricht verkraften. Im Alter von 78 Jahren verstarb unser Ehrenvorstand Emil-Dieter Baier. Der gebürtige Badenser stand von 1976 bis 2001 25 Jahre und damit länger als jeder andere Vorsitzende an der Spitze unseres Turnvereins. Nicht nur die Dauer seiner Amtszeit sind jedoch einzigartig in der bald 100-jährigen Geschichte des Vereins, sondern auch das, was in dieser Zeit an der Jahnstraße geschaffen und bewegt wurde.

1964 kam Emil-Dieter Baier aus seinem geliebten Schwarzwald nach Roth zur Bundeswehr und schloss sich im April dieses Jahres der Fußball-Abteilung des TV Eckersmühlen an. Nach seiner aktiven Karriere übernahm er, der mittlerweile in Eckersmühlen seine neue Heimat gefunden hatte, 1972 den Posten des 1. Spielleiters bei den Fußballern, seinerzeit gleichbedeutend mit dem heutigen Abteilungsleiter. Schon früh während dieser Zeit war Emil Baier der Initiator des Baus eines zweiten Rasenspielfeldes für die Fußballer, der 1974 fertig gestellt wurde und auch insgesamt blühte die Abteilung samt Jugendarbeit in dieser Zeit auf. Im Mai 1976 legte er den Posten des Spielleiters nieder. Im selben Jahr bereits wurde er nach dem Rücktritt des bisherigen Amtsinhabers – zunächst kommissarisch – 1. Vorstand des Hauptvereins und 1978 bei den turnusmäßigen Neuwahlen darin auch bestätigt. Als Vereinsvorstand nahm er die Erweiterung des Sportgeländes an der Jahnstraße in Angriff. Diese – mittlerweile eine der modernsten im Landkreis wurde 1978 abgeschlossen. Nach diesen Investitionen nahm sich Emil-Dieter Baier weiteren „heißen Eisen“ wie einer Mitgliedsbeitragsneuregelung oder einer Satzungsänderung an. Es folgten Jahre des ständigen Mitgliederzuwachses und des Schaffens neuer Finanzmittel, unter anderem mit der 1991 erfolgten Gründung eines Förderkreises auch für die Jugend. 1988 war dann die Zeit gekommen um das nächste Großprojekt – die Sanierung und Erweiterung der TV-Halle – in Angriff zu nehmen. Diese Generalsanierung der Halle bezeichnete Emil-Dieter Baier rückblickend als „harte Zeit“, in der er dank vieler Mitstreiter aber immer wieder Mut fand weiterzumachen. 1996 wurde die runderneuerte Halle ihrer Bestimmung übergeben. Nach dem Jubiläum des 75-jährigen Bestehens 1998 nahm er seine letzte Baumaßnahme in die Hand. Die alte Holzbaracke wich einem größeren Anbau zum Unterbringen verschiedener Vereinsmaterialien. Mit der Mitgliederversammlung 2001 endete Emil-Dieter Baiers 25-jähriges Wirken als 1. Vorstand des TVE und er wurde als bisher Einziger zum „Ehrenvorstand“ des Vereins ernannt.

Emil, was Du für unseren Verein geleistet hast, werden wir nie vergessen und können es nicht genug würdigen.

Unser tief empfundenes Mitgefühl in diesen schweren Stunden gilt seiner Frau Juliane, seiner Tochter Andrea und allen Verwandten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.